Über

Bekannt für ihr “leidenschaftliches Spiel” und ihre “unnachahmliche Virtuosität” (Südkurier) hat die Pianistin Gabriela Fahnenstiel als Solistin und Kammermusikerin auf sich aufmerksam gemacht.
Sie trat u.a. mit dem “Orquesta Sinfónica de la Universidad Autónoma de Tamaulipas” (OSUAT) in Mexico auf, wo sie für ihre Interpretation des Klavierkonzerts a-Moll von Edvard Grieg großartige Resonanz erhielt. Zusammen mit dem Orchesterverein Bad Säckingen führte sie Klavierkonzerte von Mendelssohn und J.S. Bach auf.

Zudem spielte sie Rezitale in Deutschland, der Schweiz, Slowakei und den USA.
Gabriela Fahnenstiel erhielt zahlreiche Preise bei “Jugend musiziert”, ist Preisträgerin der Volksbank Hochrhein Stiftung und nahm 2013 ihre erste CD mit Werken von Mozart, Chopin und Liszt auf.

Als erfahrene und angesehene Kammermusikerin trat sie bereits mit namhaften Künstlern und Ensembles wie dem renommierten Calidore String Quartet aus den USA auf. Zu weiteren Höhepunkten ihrer jungen Karriere gehören u.a. die Auftritte bei der Preisverleihung des Deutschen Kulturpreises an die Geigerin Julia Fischer und dem Festival “Julia Fischer und Freunde”.
Ihre musikalische Ausbildung wird ergänzt durch zahlreiche Teilnahmen an Meisterkursen wie dem Weimarer Meisterkurs, dem Aspen Music Festival and School (USA), der Internationalen Sommerakademie Lenk und den Musikferien am Starnberger See. Dort studierte sie mit den international anerkannten Pianisten Prof. Lilya Zilberstein, Prof. Konstantin Scherbakov, Prof. Anton Nel, Prof. John O’Connor, Prof. Adrian Oetiker und der Violinistin Prof. Julia Fischer.
Gabriela Fahnenstiel wurde 1994 geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sieben Jahren. Seit 2006 wurde sie von der Pianistin Viera Fischer in München unterrichtet.
Ihr Bachelor Studium bei Prof. Adrian Oetiker an der Musikhochschule in Basel schloss sie 2017 mit Auszeichnung ab und setzt nun ihr Master Studium an der Manhattan School of Music in New York bei Prof. Solomon Mikowsky und Prof. Inesa Sinkevych fort.

Sie ist die künstlerische Leiterin der neu gegründeten, internationalen Konzertreihe “Mary Codman Classics” in Laufenburg, welche 2017 zusammen mit dem Förderverein Kultur im Schlössle e.V. ins Leben gerufen wurde.